Forum über Fraktale
14. Dezember 2018, 00:17:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Dieses Forum ist geschlossen, bleibt aber als Lesearchiv online!
Es geht jetzt hier weiter, bitte dort anmelden:
http://fractalforums.de



 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: floorshow  (Gelesen 1141 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
taurus
Volles Mitglied
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 107



Profil anzeigen WWW
« am: 31. Juli 2012, 23:08:42 »

Hallo zusammen,
war etwas überrascht über ein deutschsprachiges Forum zum Thema Fraktale zu stolpern. Bin ansonsten im internationalen Pendant fractalforums.com aktiv, freue mich aber darauf mal nicht in englisch schreiben zu müssen. Ich gehöre zu den Exoten, die am liebsten mit mandelbulber arbeiten, auch wenn ich zuweilen schon mit mandelbulb 3d gerendert habe.
Da ja bekanntlich ein Bild mehr sagt als 1000 Worte hier mein jüngstes Werk "floorshow"
Gerendert mit mandelbulber 1.21

Gespeichert

Andrea81
Administrator
Held Mitglied
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1528


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 31. Juli 2012, 23:12:30 »

Wenn man mit Mandelbulber bewandert ist, kann man da schon ganz tolle Sachen erstellen, aber ich habs nach zwei Monaten aufgegeben, da ich es zu kompliziert und umständlich fand (ein Vorschaufenster z.B. fehlt), bin jemand, der es ziemlich einfach mag Smiley   Dann mal Herzlich Willkommen hier im Forum und ein tolles Bild hast du zum Einstand geliefert, gefällt mir sehr, vielen Dank dafür Smiley
Gespeichert

Wer sich für weitere Fraktalbilder von mir interessiert, kann sie alle hier finden:
http://andrea1981g.deviantart.com/
taurus
Volles Mitglied
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 107



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 31. Juli 2012, 23:50:52 »

Danke Andrea, freut mich, dass es gfefällt  Grinsend

aber ich habs nach zwei Monaten aufgegeben, da ich es zu kompliziert und umständlich fand (ein Vorschaufenster z.B. fehlt), bin jemand, der es ziemlich einfach mag Smiley

Geht wohl den meisten so. Ich hab mich auch schon gefragt, warum ich da so anders bin. mb3d wirkt auf mich eher unstrukturiert. 100 Knöpfe und Schieberegler und den, den ich brauche, finde ich nicht.
Die wahrscheinlichste Erklärung ist, dass ich 80% meines Berufslebens mit CAD Software verbringe und mich somit numerische Eingaben nicht schrecken. Im Gegenteil - insbesondere bei Animationen arbeite ich für manche Sachen mit dem Texteditor direkt an den fract-files (mandelbulber speichert in einer verständlichen "Hochsprache").
Gespeichert

thargor6
JWildfire Support
Globaler Moderator
Held Mitglied
*****
Beiträge: 659


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 01. August 2012, 00:06:53 »

Huhu taurus und herzlich willkommen, hier :-)

Ich fand (als ich mal beide Programme verglichen habe) eigentlich Mandelbulber auch besser, nur war es (für mich) wesentlich schwerer, eine vernünftige Kameraperspektive zu finden, ich hab da echt ewig herumprobiert und es letztlich auch nicht exakt so hinbekommen, wie ich mir das vorgestellt habe. Mit MB3D ist das irgendwie wesentlich einfacher.

Schönes Bild :-)

Viele Grüße,
Andreas
Gespeichert
Andrea81
Administrator
Held Mitglied
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1528


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 01. August 2012, 00:12:02 »

Wenn es eine Vorschau gäbe, würde ich Mandelbulber auch öfter mal nutzen zwischendrin bzw. so eine Art Navi wie bei Mandelbulb 3D (seitdem ist es eigentlich so wirklich einfach für mich geworden). Ansonsten stören mich die längeren Renderzeiten und bin ja gar kein Geduldsmensch, da ich zu viele Ideen habe und am Tag 10-15 Fraktale erstelle Lächelnd
Gespeichert

Wer sich für weitere Fraktalbilder von mir interessiert, kann sie alle hier finden:
http://andrea1981g.deviantart.com/
vepman
Globaler Moderator
Held Mitglied
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 685



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 01. August 2012, 09:19:15 »

Auch von mir ein herzliches Willkommen an taurus.

Erst war ich auch verwirrt von zig Einstellungen bei M3D. Aber am Anfang braucht man die meisten gar nicht.
Einfach Formel auswählen und ein paar Werte verändern und rendern, fertig.
Mit Feinheiten kann man sich später beschäftigen.
Die ersten Wochen habe ich überhaupt nicht den Navigator benutzt, jetzt ist der die wichtigste Bedienhilfe.  Grinsend
Gespeichert
taurus
Volles Mitglied
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 107



Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 01. August 2012, 10:56:47 »

Dank Euch für die Willkommensgrüße!

Ich könnte jetzt einen Roman schreiben, wo Ihr überall falsch liegt beim Vergleich von bulber un m3d. Hat aber wenig Sinn - ich bin kein Missionar. Nur so viel: im view Tab "absolute distance mode" aktivieren und als Wert etwa 10% des "close up" eingeben und mandelbulber lässt sich butterweich navigieren (schneller Rechner vorrausgesetzt).
Für Linuxer ist es noch einfacher - der opencl modus schlägt den Navigator von m3d in Sachen Geschwindigkeit um Längen - und das bei fast unverminderter Qualität. Braucht aber Expertenwissen um überhaupt Aktiviert zu werden.

Mein Fazit:
m3d ist die Bessere Wahl für jede Art hybrid Fraktal
mandelbulber hat Vorteile bei single formula Fraktalen (negscale rotbox ist mein Steckenpferd) und in Sachen Render Qualität

nur um zu Zeigen, dass ich durchaus ernsthaft mit m3d schon gearbeitet habe hier ein paar "thumbs" meiner m3d Bilder:



Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2011, Simple Machines | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS