Forum über Fraktale
23. Oktober 2018, 09:39:32 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Dieses Forum ist geschlossen, bleibt aber als Lesearchiv online!
Es geht jetzt hier weiter, bitte dort anmelden:
http://fractalforums.de



 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: XaoS  (Gelesen 1488 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Erebos
Jr. Mitglied
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 92



Profil anzeigen WWW
« am: 24. November 2011, 11:00:13 »

Hallo Smiley

gestern bin ich auf ein kleines Programm gestoßen welches
doch ein paar nette Funktionen mitbringt. Es kann zwar nur
2D Fraktale erzeugen und Pseudo 3D aber immerhin.

Das Zoomen in ein beliebiges Fraktal geht berauschend schnell!!

Es kann auch automatisch jeden Schritt aufzeichen und anschließen
abspielen als Animation. Eine andere Möglichkeit wäre, ein zufälliges Fratal
über "Datei" auszuwählen und anschließen, ebenfalls über "Datei" den
Menüpunkt "Aufzeichnen...". Aktiviert man anschließen über "Interfaces"
den Autopilot, so navigiert das Programm zu den interessantesten Stellen
im Fraktal und das quasi endlos.

Allerdings darf man nicht die Zeit dabei vergessen so wie ich  Schockiert
ansonsten kommen bei der Erstellung der anschließenden Animation
mal rasch mehr als 6.000 Bilder zusammen......

Das Programm ist bis auf die Hilfe, vollständig in Deutsch. Besonders
gelungen finde ich den "Hilfe" den Menüpunkt Tutorial, wo alles als
Videotutorial mit deutschen Erklärungen vorgeführt und erklärt wird.

Super gemacht wie ich finde.

Das ganze Programm ist nur 1,5 MB groß und kann hier geladen werden :

http://wmi.math.u-szeged.hu/xaos/doku.php?id=downloads:main

viel Spaß damit und Grüße Smiley
Gespeichert
Andrea81
Administrator
Held Mitglied
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1528


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 24. November 2011, 11:25:38 »

Vielen Dank für deine Vorstellung von diesem Programm Smiley Werde es mir am Wochenende auch mal anschauen, klingt interessant wie du es beschreibst Smiley Die Bilder, die dort in der Gallery zu sehen sind, sehen vielversprechend aus Smiley
Gespeichert

Wer sich für weitere Fraktalbilder von mir interessiert, kann sie alle hier finden:
http://andrea1981g.deviantart.com/
Luffy
Neuling
*
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 37


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 28. November 2011, 22:31:47 »

Sieht ein wenig nach meinem sterlingware aus,nur halt mit ein paar netten Zusätzen die ich ganz schick finde
Gespeichert
Andrea81
Administrator
Held Mitglied
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1528


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 28. November 2011, 22:33:07 »

Habe mir das Programm gestern runtergeladen Smiley
Wenn ich Zeit habe befasse ich mich mal genauer damit, du kannst mir dann sicher ein paar Tipps geben, wenn ich Fragen habe, stimmt's  Grinsend
Gespeichert

Wer sich für weitere Fraktalbilder von mir interessiert, kann sie alle hier finden:
http://andrea1981g.deviantart.com/
Kermit
Neuling
*
Beiträge: 1


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 20. Juni 2012, 20:12:23 »

XaoS ist nun mein erstes, unter Linux lauffähiges, Fraktalprogramm, welches Color Cycling unterstützt mit dem Paletten Emulator.
So ganz habe ich damit allerdings noch nicht geschafft, was ich mir erhofft habe. Die Paletten in XaoS sind irgendwie immer viel zu bunt und abgestuft. Ich hätte gerne weniger Farben bzw. nur zwei (schwarz + eine weitere) und die Verläufe dazwischen.
Mein Ziel ist es ähnliche Muster wie mit dem alten Windows-Screensaver "Electric" hinzubekommen:
http://www.computerbild.de/download/Electric-Screensaver-423985-screenshots.html

Oder könnt ihr mir vielleicht ein anderes, unter Linux lauffähiges, Programm empfehlen, mit dem sowas noch gut gehen würde?

Danke im voraus,
Kermit
Gespeichert
Strandflieder
Volles Mitglied
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 196


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 21. Juni 2012, 21:31:34 »

Hallo Kermit,
herzlich willkommen hier im Forum.

Java-Fraktal-Programme wie Apophysis-J http://jfbouzereau.free.fr/apophysis.html und JWildfire (http://www.andreas-maschke.com/?page_id=351) laufen unter Linux.
Apophysis-J wird scheinbar nicht mehr weiterentwickelt.

Für JWildfire findest du hier tatkräftige Unterstützung.
Auch die Python-Version Fr0st http://fr0st.wordpress.com/ läuft unter Linux.
Colorcycling ist durch Scripte realisiert oder realisierbar.

Schau Dir mal Gnofract 4D an. Die Farbübergänge sind deutlich besser als bei Xaos und es gibt verschiedene Colorierungsalgorithmen.
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2011, Simple Machines | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS